Seelenwerke
Seelenwerke

Von den Ungeborenen

Welches Licht strahlt mir entgegen,
wenn ich in deine Augen blicke?
Unbekannt und doch vertraut
erscheint mir deine Nähe.

In deinem Gesicht spiegeln sich
so viele Facetten meines Lebens wieder.
Doch ungeschrieben vom Lebensweg,
strahlt mir den Gesicht voll Unschuld entgegen,
gleich einem weißen Blatt Papier...

Dein Sein erfüllt mein Leben mit Sinn,
nicht wissend woher diese Wärme kommt.
Kein Verlangen, nur Wärme empfinde ich
im Licht deiner Nähe...

Dann
öffne ich meine Augen,
reise im Kopf viele Jahre zurück.
Neben mir liegt schlafend mein Herz
und ich beginne zu verstehen,
dass du noch nicht geboren bist,
dass deine Wärme (noch) lediglich
in meinem Herzen ruht, wartend
eines Tages Fleisch zu werden
und jenen Augenblick zu leben, den
ich bereits heute klar geträumt...

(Aus dem Buch "Aschendämmerung"- Sebastian Radu Groß)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Seelenwerke